Allgemein

Stay positive!

Für mich als jahrzehntelanger Pessimist klingt dieser Spruch ziemlich absurd. Jedoch erfreue ich mich seit meiner Unabhängikeit fast gänzlich einen neuen Lebensstil, den Opitmismus mit all seiner Macht. Dazu habenn auch etliche Bücher und auch Menschen dazu beigetragen, ich danke euch aus tiefstem Herzen. Ihr habt mich alle aus meinem Selbsthass und Selbstzweifel befreit. Da bei manchen ein Buchtipp leider nichts bringt, aufgrund der fehlenden Freizeit, habe ich ein paar Weisheiten zusammengeschrieben:
* Seht Probleme als Herausforderung zum wachsen
* Immer 110 Prozent geben!
* Probleme nie zu persönlich nehmen
* VERGEBEN: sich selbst, der Familie und anderen
* sich nie mit anderen vergleichen – Jeder hat andere Stärken und Schwächen
* Kunden mit Lösungen zufriedenstellen
* Nicht auf die perfekte Strategie warten – einfach TUN
* Diszipliniert arbeiten
* An Kritik wachsen und sie positiv aufnehmen
* Einen “langen Atem” besitzen
* Sparen und keine belanglosen Konsumgüter kaufen


Kennt ihr das Buch “Big Five for Life”? Es handelt unter anderem um die positive Einstellung zum Leben UND um die persönlichen 5 großen Ziele im Leben.
Habt ihr euch jemals eure 5 größten Wünsche zusammengeschrieben?
Meine wären:
* Mit Haien schwimmen
* Weltbekannte Fotografin sein
* Große soziale Kompetenz erreichen
* Ein schönes Haus ohne Schulden zu besitzen
* Schmerzfrei leben


Das wären mal ganz kleine Denkanstöße für euch. Umsetzbar im Alltag sowie auch im Beruf, mit dem verbringen wir ja die meiste Zeit…
Habt ihr schonmal eure Big Five aufgestellt? Für jeden der Zeit hat, lest unbedingt die ganze Buchserie von John Stelecky, für mich war es ein wahrlicher Sinneswandel!

2 Comments

  1. Servus Gloria
    ich kann dich da nur unterstützen mit der Meinung, dass man sich mit Pessimismus und negativen Gedanken und Äußerungen selbst immer weiter nach unten zieht.
    Sehr oft oder vorwiegend sich über alles Negative und Ungerechte auf dieser Welt zu äußern und darüber zu reden, das bringt nichts Gutes für einen selbst.
    Deswegen habe ich keinen Kontakt mehr zu Menschen, die andauernd so negativ eingestellt sind.
    Das bedeutet nicht, dass ich ein besserer Mensch bin. Es bedeutet nur, dass ich mir aussuche, mit wem ich mich umgeben möchte und wer mir gut tut.
    In allem steckt etwas Gutes, auch im Negativen oder in einer vermeintlich schlechten Situation – es kommt nur auf die Betrachtungsweise darauf an. Ähnlich wie in der Fotografie, wo auch die Perspektive eine entscheidende Rolle spielt.

    So, das war mein Wort zum Montag 😉😃

    1. Glory Valentine says:

      Danke dir fürs Feedback!
      Menschen trennen sich eh automatisch von dir wenn du zu gut gelaunt bist 🙂
      Zeigt sich mit der Zeit wer es ehrlich meint und wer wirklich positiv zu dir oder zum Leben steht…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.