Fotografie

Shootingtipps

Ihr habt entschieden, so soll es geschehen!

Meine Shootingtipps für euch!

Mit einer Verschlusszeit von 1/200-1/400 und mehreren Bilder zusammengestellt in PS entsteht so ein dynamisches Bild. Model: Danii.Cupcake

Ich fange mal ganz von vorne an, wie ich überhaupt Projekte starte:

  • Ideenfindung und Posenvorgaben in mein Notizbuch oder Handy eintragen
  • Das passende Model dazu finden (Bei jedem Projekt gibts einen passenden Typ Model dafür, nicht jedes Model eignet sich für jedes Projekt)
  • ggf. Kleider oder Schmuck organisieren (Oder selbst basteln)
  • Locationscouting oder bekannte Location nutzen (oftmals reicht nur ein Busch in der Nähe oder Parks)
  • Meine Lieblingsuhrzeit für Shootings ist meistens Vormittags da hier im Sommer die mildeste Zeit ist. (Im Winter eher zu Mittag weil da wärmer ist)
  • Akkus der Kamera am Vortag laden und Objektive (ich nehme immer lieber eins zuviel mit), Reflektor,Blitze usw. herrichten
  • Was zum trinken mitnehmen, Jacke falls windig sein könnte und eine Decke fürs Model für die Pausen
  • TFP-Vertrag vorbereiten (auf die DSVGO achten)
  • Beispielbilder auf dem Handy oder Tablet mitnehmen um dem Model falls noch nicht per Messenger, die Ideen und Posen zu zeigen
  • Für die Models: Am Tag des Shootings rasieren und die Haut dannach pflegen. Fingernägel lackieren oder nat. belassen, In der Woche vor dem Shooting ausreichend Wasser trinken, damit deine Haut und vor allem deine Lippen nicht trocken sind.. Wenn du sehr dicke Haare hast, welche eher zur Trockenheit neigen: Haare 1-2 Tage vor dem Shooting waschen, nicht am Shootingtag selbst, dann lassen sie sich besser stylen. Zieh am Tag des Shootings etwas an, was du leicht an und ausziehen kannst ohne das Gesicht zu berühren. Mimik & Posing zuhause vor dem Spiegel üben find ich sehr wichtig!
Kommunikation auch wie es dem Model gerade geht ist sehr wichtig! Model: Elic.white

Direkt beim Shooting:

  • Anfangs sich mit dem Model einarbeiten und mit leichten Portraits beginnen
  • Kommunikation ist das A und O, also sag deinem Model wo es hinschauen soll und wie du dir die Pose vorstellst… (vermeide zuviel Augenweiß sprich es soll nicht zu hoch schauen und auch nicht zu weit nach links oder rechts)
  • Achte auf die Haare und auf die Kleidung
  • Bei Portraits: Reflektor unter das Gesicht vom Model und eine Lichtreflektion im Auge bekommen
  • Ganzkörper: Achten das Model mit dem Reflektor nicht zu blenden (der Ausdruck leidet sehr darunter)
  • Wenn ihr merkt dass es mit dem Ausdruck nichtmehr klappt oder ihr zu anstrengende Posen habt, macht eine kurze Trinkpause
  • Habt Spaß an der Sache und blödelt mit euren Models, nur mit Sympathie bekommt man die besten Bilder, da sich das Model bei euch wohlfühlen soll!
Behind the Scenes Bilder sind immer gern gesehen! Model: Danii.Cupcake

Falls ihr noch Fragen habt fragt es gerne in der Kommentarfunktion oder schreibt mir eine Mail.. ich freue mich immer über Kommentare und Fragen 🙂

Model: Frekya




Folgt mir 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.