Back to the roots

Na, was soll das wohl bedeuten? Ganz genau! Zurück zum Ursprung, quasi.
Ich bin schon sehr lange auf dem Selbstfindungstrip, wo ich immerwieder neue spannende Sachen entdecke, diesmal gehts auch etwas mehr in die Tiefe. Angefangen hat bestimmt alles, als ich dachte wieviel Schaden füge ich eigentlich meinen Körper zu? Sei es jetzt mit Make-up, Süßes, Haare färben, fortgehen oder auch stundenlang nur zocken. Es hat einfach alles relativ fest an meinem Körper genagt. Irgendwann stellt man sich die Frage was für einem wohl Richtig ist? Für mich war es definitiv die Ernährungsumstellung! Ich hab nicht alles radikal gemacht, sondern immer STEP-by-STEP! Und ich glaube, das ist die Quintessenz!

Vorher


Vor ein paar Jahren um genau zu sein 2010 fing ich an zuzunehmen. Hatte mehrere Einflüsse die dazu führten. Zum einen aß ich wirklich gerne, hab meine Lehre in einem Diskonter gemacht, wo ich im zweiten Lehrjahr nur in der Kassa saß und hatte somit immer mit Lebensmittel zu tun, sah man auch! Ich ging sehr viel fort, na klar, war ja auch gerademal 18 Jahre und somit standen für mich fast alle Türen offen (was das fortgehen anbelangt). Noch dazu hatte ich eine Trennung hinter mir, der dazumal mein erster richtiger Freund war und die Trennung für mich wie ein Weltuntergang.
Hat ziemlich lang angehalten, meine „dicke Phase“.

Natürlich hat man in dieser Zeit, keine „leichte Zeit“. Unzählige Abnehmkuren, Fittnessstudiobesuche oder „Ich esse nichts“-Tage. Alles hat nicht geholfen, bis ich den Punkt erreicht hatte, weniger zu Essen, da ich es nichtmehr brauchte. Essen war immernur ein Lückenfüller, ein guter Freund in schlechten Zeiten. Ich entwickelte meine Liebe zur Fotografie und ging öfter raus, spazierte zu Locations (manchmal sogar Stunden) und ich ging auch generell öfter raus, da ich die Natur lieben lernte.
Und von diesem Zeitpunkt an, wusste ich, ich muss zurück in die Natur. Ich hörte mit der Pille auf, fing an nochmehr auf meine Ernährung zu schauen und seit kurzem achte ich auch auf meine Kosmetikartikel!
Ich bin zwar kein Mensch der nur Bioprodukte kauft, aber ich achte bei dem Kauf generell immer auf die Herkunft und hoffe somit meinem Körper etwas gutes zu tun.
Durch eine Freundin, habe ich auch eine tolle App gefunden die mir hilft, Kosmetika oder Lebensmittel zu finden, die ohne schädliche Stoffe sind (CodeCheck).

Nachher: Foto: Heimo Huspek


Wie ist eure Einstellung zur Natur und vorallem zu eurem Körper? Schaut ihr auf die schädlichen Stoffe oder denkt ihr euch es ist eh egal, da in der Luft sowieso schon soviel Schadstoffe sind?

Folgt mir 🙂

Gewinnspiel- Teilnahmebedingungen

zum Gewinnspiel: hier

LEINWAND GEWINNSPIEL

1. Was kann man gewinnen?

2. Wie kann man gewinnen?

3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?

4. Wer kann mitmachen?

5. Wer wird von der Teilnahme ausgeschlossen?

6. Wie werden die Gewinner/innen ermittelt?

7. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

8. Wie erhalte ich meinen Gewinn?

9. Was passiert, wenn ich mich nach Gewinnbenachrichtigung nicht melde?

10. Vorbehaltsklausel

11. Datenschutzbestimmungen

12. Sonstiges

13. Freistellung von Facebook

Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen und der Inhaltsverantwortung einverstanden.

  1. Was kann man gewinnen?
    Mit der Teilnahme hat man die Möglichkeit, die/den oben genannte/n Preis/e zu gewinnen.
  2. Wie kann man gewinnen?
    Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt auf meiner FB-Seite. Die/der Preis/e werden unter allen Teilnehmer/innen, die den Beitrag liken und kommentieren verlost. Mehrfachantworten, Teilung o. dgl. erhöhen die Gewinnchance nicht. Postalische Zusendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
  3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?
    Die Aktion startet am 03.03.2019 und endet am 15.04.2019 um 12:00 Uhr.
  4. Wer kann mitmachen?
    Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person, die in Österreich, Schweiz oder Deutschland wohnhaft ist, erlaubt. Bei Minderjährigen wird das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorausgesetzt. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten. Gewinnspielvereine sowie automatisierte Gewinnspieldienste sind nicht teilnahmeberechtigt. Bitte nehmen Sie nur einmal teil. Mehrfachanmeldungen erhöhen nicht die Gewinnchance.
  5. Wer wird von der Teilnahme ausgeschlossen?
    Glory Valentine ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. ein oder mehrere Verstöße gegen diese Teilnahmebedingungen, doppelte oder mehrfache Teilnahme, Manipulation, etc. vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  6. Wie werden die Gewinner/innen ermittelt?
    Unter allen Teilnehmer/innen werden die Gewinner/innen von Glory Valentine in einem unabhängigen Losverfahren ermittelt.
  7. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
    Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt, indem der Facebook-Username des/r Gewinners/in als Kommentar unter dem Gewinnspiel Beitrag bekanntgegeben wird. Der/Die Gewinner/in übermittelt Glory Valentine daraufhin alle notwendigen Informationen als private Nachricht, über die entsprechende Funktion auf der Facebook-Seite von Glory Valentine.
  8. Wie erhalte ich meinen Gewinn?
    Mit der Gewinnbenachrichtigung wird der/die Gewinner/in aufgefordert, Glory Valentine die zur Übersendung oder Übergabe des Gewinns relevanten Kontaktdaten mitzuteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der/die Teilnehmer/in verantwortlich. Der Gewinner oder die Gewinnerin kann sich das Leinwand Bild bei der Adresse „9170 Ferlach, Koschutaweg 4“ persönlich abholen. Sollte das Bild per Postweg verschickt werden, hat der Empfänger diese Versandkosten zu zahlen.
  9. Was passiert, wenn ich mich nach Gewinnbenachrichtigung nicht melde?
    Sollte sich ein/e Gewinner/in nicht innerhalb von drei Tagen nach Gewinnbenachrichtigung bei Glory Valentine melden, verfällt der Gewinn. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer/innen ein neue/r Gewinner/in ausgelost. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein/e Gewinner/in Glory Valentine falsche Kontaktdaten mitteilt oder eine andere Regel aus Punkt 4 missachtet und die Übersendung oder Übergabe des Gewinns deshalb nicht möglich ist.
  10. Vorbehaltsklausel
    Glory Valentine behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu modifizieren, zu unterbrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht Glory Valentine allerdings nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Glory Valentine haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen. In begründeten Fällen kann der Gewinn durch gleichwertige Preise ersetzt werden.
  11. Datenschutzbestimmungen
    Ihre Sicherheit und Ihre Zufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Glory Valentine speichert und nutzt die erhobenen Daten ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspieles. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle Angaben gelöscht.
  12. Sonstiges
    Die Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Glory Valentine behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.
  13. Freistellung von Facebook
    Dieser Wettbewerb wird von Fa. Glory Valentine, Inh. Gloria Struger, Koschutaweg 4, 9170 Ferlach (Veranstalter) durchgeführt. Er steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden an Glory Valentine, nicht an Facebook übermittelt.
Folgt mir 🙂

Gis? NoGis!

In Österreich ein sehr komplexes Thema – DIE GIS! Wieso? Weil man meistens für etwas zahlen MUSS was man nicht mal empfangen kann (wie bei mir der Fall) bzw. will. Seit Jahren jammern die Österreicher, hatten sogar ein Volksbegehren ins Leben gerufen mit über 100.000 Unterschriften GEGEN die GIS und dennoch bleibt sie bestehen! Ich habe mich da für eine andere Alternative entschieden, die auch Rechtsgültig ist! In den Tv’s von NoGis, KaGis, Pop-Tech uvm. ist kein TV-Tuner für den Rundfunk eingebaut und somit GIS-Gebührenfrei. Angeblich sollte sich dies bald ändern… Unsere deutschen Kollegen müssen dies ohnehin jeden Monat über eine „Haushaltsabgabe“ zahlen. Klingt nicht so ganz unwahrscheinlich dass dies auch zu uns kommt….
Was viele nicht wissen das Autoradio oder ein Laptop/PC mit Internetanschlussgehören seit 2015 nichtmehr dazu und sind somit GIS-Befreit!!!


Was die GIS nicht darf! Die GIS kann bei Vorliegen eines begründeten Verdachts, dass die GIS-Gebühren hinterzogen werden, die Bezirksverwaltungsbehörde verständigen, welche ihrerseits wieder den Inhaber oder Mieter zur (schriftlichen) Stellungnahme auffordern kann. Erst wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass die Stellungnahme des vermeintlichen Gebührenschuldners  falsch ist (oder in der Stellungnahme Rundfunkgeräte zugegeben werden), kann mit Gerichtsbeschluss der Zutritt erzwungen werden.
In der Praxis wurde in der Vergangenheit von dieser Möglichkeit allerdings kaum Gebrauch gemacht, da gerade im Hinblick auf einzelne Wohnungen und in Betracht der geringen Anzahl derartiger Fälle ein zu hoher Aufwand betrieben werden müsste. Ohne einen entsprechenden Durchsuchungsbefehl ist auch ein Polizeiorgan nicht zum Eintritt ermächtigt. Liegt jedoch ein solcher Befehl vor, droht bei Hinderung des Zutritts eine Strafe gem § 269 StGB wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt.

https://www.meinanwalt.at/rechtsnews/orf-gis-alles-ueber-die-gebuehrenpflicht-und-drohende-strafen

Anwälte über die GIS


Was darf die GIS? Die GIS und ihre Mitarbeiter dürfen fragen, ob Sie ein empfangsbereites Rundfunkgerät in der Wohnung haben. Sie haben aber kein Recht, die Wohnung zu betreten – es sei denn, Sie bitten sie herein. Aber: Die GIS kann auch Behörden einschalten, und deren Organe müssen Sie hineinlassen: Die GIS darf auch schriftlich erfragen, ob Sie eine „Rundfunkempfangsanlage“ betreiben. Darüber müssen Sie laut Gesetz wahrheitsgemäß Auskunft geben – Verweigerung ist ebenso strafbar wie falsche Angaben. Hat die GIS Zweifel an ihren Angaben, ersucht sie die Bezirksverwaltungsbehörde um „Nachschau“. Und dieser Magistratsbeamte darf dann auch in die Wohnung. Solche Auskunftsbegehren verschickt die GIS nach eigenen Angaben regelmäßig, „in Einzelfällen“ veranlasst sie auch behördliche „Nachschau“. – derstandard.at/2000086693581/Wann-GIS-zahlen-und-wofuer-14-Fragen-und-Antworten-zur

https://derstandard.at/2000086693581/Wann-GIS-zahlen-und-wofuer-14-Fragen-und-Antworten-zur


Gis Befreiung bei Bezieher von Leistungen nach dem aktuellen Arbeitslosenversicherungsgesetz, Beihilfen nach dem aktuellen Arbeitsmarktförderungsgesetz, Beihilfen nach dem aktuellen Arbeitsmarktservicegesetz.


Wie kann ich die GIS-Gebühren umgehen? Kein betriebsbereites TV- oder Radiogerät in der Wohnung, keine Zahlungspflicht gegenüber der GIS. TV- und Radioprogramme, wenn gewünscht, bis zu einer Gesetzesänderung online streamen – ohne TV-Karte. Oder glaubwürdig verneinen, dass man solche Geräte zu Hause hat, wenn einer der freundlichen Herren der GIS an der Tür klingelt. Die GIS hat Zugriff auf die amtlichen Meldedaten, aber – Korrektur* – nicht auf die Daten von Kabelbetreiber.

https://derstandard.at/2000086693581/Wann-GIS-zahlen-und-wofuer-14-Fragen-und-Antworten-zur

NoGis Fernseher


Und wann wird die GIS nun abgeschafft? Schluss mit der GIS: Das haben FPÖ-Minister wie Norbert Hofer und Heinz-Christian Strache schon recht bestimmt angekündigt, und die ÖVP wollte den ORF schon in den Regierungsverhandlungen statt mit Programmentgelt aus dem Bundesbudget finanzieren. Die Regierung könnte das gerade laufende Volksbegehren der CPÖ (bis 8. Oktober) gegen die GIS-Gebühren – je nach Zuspruch – als neuen Impuls für ihre GIS-Pläne verwenden. Der GIS könnten ÖVP und FPÖ also ein Ablaufdatum verpassen: Die Regierung arbeitet schon an einem neuen ORF-Gesetz. Derzeit mehr als 600 Millionen Euro für den ORF pro Jahr aus Gebühren finden sich allerdings auch im Staatshaushalt nicht so einfach und binnen weniger Monate. Rund 300 Millionen Euro erhalten Bund und Länder aus Steuern und Abgaben auf die GIS. ÖVP und FPÖ könnten sich von der GIS also im neuen ORF-Gesetz in mehreren Schritten verabschieden: 2019 eine Reduktion – damit die FPÖ ihre Versprechen zumindest teilweise einlöst. Und vor der nächsten Nationalratswahl – regulär 2022 – ein Umstieg auf Budgetfinanzierung des ORF. – derstandard.at/2000086693581/Wann-GIS-zahlen-und-wofuer-14-Fragen-und-Antworten-zur

https://derstandard.at/2000086693581/Wann-GIS-zahlen-und-wofuer-14-Fragen-und-Antworten-zur

Ihr habt zuviel GIS gezahlt?

Wer was „riskieren“ will kann sich auch einfach ABMELDEN!
Laut Internetuser kann ein Hausbesuch bei Abgemeldeten „Nur mit Termin erfolgen, der behördlich genehmigt werden muss. Diesen Tamtam tut sich der gewöhnliche GISler nicht an. Also beruhigt die Tür zu lassen und gegebenfalls einen GISler, der in die Wohnung „eindringt“ rausschmeissen! „

Was sagt ihr dazu? Habt ihr andere Tipps? Dann ab in die Kommentare 🙂

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen auch die Haftung für widerrechtliche Tätigkeiten durch Leser dieses Beitrages.

Folgt mir 🙂